Seite auswählen
Frau küsst einen Frosch

Sie möchten eine neue Webseite, die Ihre Kosten hereinspielt?
Möglichst rasch, gut und mit wenig Aufwand Ihrerseits?
Und Geld verdienen soll Ihre Seite auch noch für Sie?

Das geht – aber nur, wenn Sie einige wichtige Punkte beachten.

Der Artikel ist ideal für Sie, wenn Sie eine der folgenden Fragen mit „Ja“ beatworten:

  • Ihre Webseite soll Sie dabei unterstützen Geld zu verdienen
  • Ihnen ist wichtig, von den Suchmaschinen Leser auf Ihre Webseite geschickt zu bekommen
  • Sie brauchen Klarheit, worauf es bei einer funktionierenden Webseite ankommt. Und warum das so ist

Hinweis zur Nutzung

Das Thema ist sehr umfangreich. Daher habe ich es in mehrere Kapitel unterteilt. Zuerst umreiße ich die Herausforderungen im www, denen wir uns heute stellen dürfen. Danach kennen Sie die wichtigsten Punkte und wir können das Thema Webseite genau beleuchten.

Wie eine Webseite für Sie Geld verdient

Früher war es einfach. Da hatte man eine Webseite im Netz und gut war es. Die Seite war eine Visitenkarte, die von potentiellen Kunden angeschaut wurde, ehe sie Kontakt aufnahmen oder Sie buchten.

Doch die Zeiten haben sich geändert.

Mittlerweile ist es so, dass Sie Ihre Webseite als Büro im www nützen.

Sie können mit Ihrer Webseite tatsächlich Geld verdienen (– als zweites Standbein neben der Pension, beispielsweise).

Fazit: Mit einer gut geplanten Strategie kann eine Webseite für Sie im Internet wie ein Ladengeschäft sein:

  • Sie kann Ihre Bücher für Sie bewerben oder
  • Ihr Wissen in Form von Kursen für Sie verkaufen.
  • Ihre Webseite kann für Sie Termine vergeben oder
  • ein Gespräch mit Ihren Interessenten beginnen.
  • Und natürlich kann sie Ihre Waren oder
  • Dienstleistungen für Sie verkaufen.

Da diese Idee natürlich nicht nur Sie haben, braucht es – neben Ziel, Planung und Strategie – auch Zeit.

 

Alleinstellungsmerkmal

Ehe Sie sich also mit Feuereifer auf die Erstellung Ihrer neuen Webseite stürzen, brauchen Sie Klarheit, welche Lösung Sie für Probleme anderer Menschen anbieten.

Und genau dieses Problemlösungsangebot wird Ihr persönliches Alleinstellungsmerkmal.

  • Warum Sie ein Alleinstellungsmerkmal brauchen?
  • Ihr Angebot können doch wirklich alle brauchen?

Das hängt damit zusammen, dass es mittlerweile x-fach so viele Webseiten gibt, als noch vor 19 Jahren.

Statistik, die zeigt, wie die Anzahl der Webseiten gestiegen ist

Und es gibt sehr viel mehr Suchanfragen als damals. Also haben sich die Parameter geändert, mit denen die Suchmaschinen Suchanfragen beantworten.

Statistik, die zeigt, wie die Anzahl der Suchanfragen gestiegen ist

Beispiel

Stellen Sie sich vor, Sie haben drei Kinder und alle singen gerne.  Da wissen Sie natürlich auswendig, welches davon das Ave Maria gut singen kann. Bei 100 Kindern wird das schon schwieriger, bei 1000 unmöglich.

Kommt jetzt eine Suchanfrage, weil bei einem Ave Maria-Chor genau ein Kind fehlt, das es zu ersetzen gilt (das Konzert ist morgen) – brauchen Sie bei 1000 Kindern ein System, wie Sie genau das Kind finden, das nicht nur generell, sondern das Ave Maria gut singt. (Damit es morgen gleich mitsingen kann.)

Damit Sie also diejenigen Kinder finden und vorschlagen können, die die Arie gut singen, bitten Sie alle Kinder, ein Schild mit dem Lied hochzuhalten, das sie besonders gut können.

Das ist dann das Alleinstellungsmerkmal.

Fazit: Haben Sie Ihr Angebot nicht klar, kennen sich die Suchmaschinen nicht aus und schicken Ihnen keine Leser.

Tipp

Ich höre immer wieder von Menschen, dass ihre Webseite „sowieso“ an erster Stelle im Google ist“. Doch das ist fast immer der Fall, wenn man seinen eigenen Namen oder seine Webseite in Google eingibt. Google merkt sich auch die Region und Ihre IP und schickt Ihnen dann natürlich Ihre Webseite als erstes.

Probieren Sie die Suchanfrage einmal von einem anderen Bezirk und suchen Sie nur Ihr Angebot ohne Ihren Namen – dann sehen Sie, wie es wirklich aussieht.

 

Wie Sie die richtigen Leser auf Ihre Webseite bekommen (Wunschkunden)

Gehen wir also weiter mit unserem Beispiel Webseite (oder Homepage, wie manche sagen. Doch Homepage ist aus fachlicher Sicht nur die Startseite Ihrer Webseite.) und der Arie Ave Maria.

Nehmen wir an, alle Kinder halten nun ein Schild mit dem Lied in die Höhe, das sie am besten können.

Doch nicht alle Kinder möchten in einem Kirchenchor singen, manche lieben kleinere Veranstaltungsräume. Andere singen nur in der Schule.

Damit Google dem Suchenden also die richtigen Kinder für das Konzert in der Kirche vorschlägt, müssen sich die Kinder entscheiden, wo und für wen sie am liebsten singen möchten.

Das nennt man „seinen Wunschkunden definieren“.

 Am Beispiel oben erkennen Sie, wie wichtig ein Wunschkunde für Sie und den Erfolg Ihres Business ist.

Sie definieren klar (anhand Ihrer Vorlieben und Talente), für wen Ihr Angebot gedacht ist.

Das kommunizieren Sie klar über

  • Design,
  • Bilder,
  • Texte und
  • Aufbau Ihrer Webseite.

Damit sowohl Suchmaschinen als auch Besucher Ihrer Webseite sofort Bescheid wissen.

Wie aus Besuchern Leser und dann Kunden werden

So weit, so gut.

Bisher haben unsere Beispielkinder alles gut gemacht. Sie halten ihre Schilder hoch, auf denen ihr Lieblingslied steht, sowie der Ort, wo sie gerne singen.

Manche Kinder allerdings möchten sich nicht klar entscheiden, welches Lied sie besonders gut können – das ist ja auch verständlich – wir selber erkennen unsere Talente schwer, weil sie uns so leicht von der Hand gehen.

Sie schreiben also ein Lied auf den Zettel, das sie gut, aber eben nicht am besten können. In Wirklichkeit können sie „Im Frühtau zu Berge“ besser, – ja, sie lieben es so sehr, dass sie ihre Webseite mit Bildern von Bergen bestücken, mit einer klaren kantigen Schrift und Farben der Natur. Und auch der Text ist frisch und munter – allerdings steht auf ihrem Zettel die Arie Ave Maria. (Die ist eine getragene Arie, und hat mit Farben der Natur nicht wirklich viel zu tun.)

Die Suchmaschinen schickt nun den Suchenden zu dieser Seite – und der kennt sich nicht aus.

Berge? Helle Farben? Sogar die Schrift irritiert ihn unterschwellig. Er nimmt an, dass sich die Suchmaschine geirrt hat und klickt weg.

Und besucht eine andere Seite.

Aus dem Leseverhalten und der Absprungrate lernt Google, ob der Inhalt der Seite relevant für den Suchbegriff ist.

Es ist also wichtig, dass Sie nicht nur Ihr Angebot genau definieren, sondern auch Ihren Wunschkunden und dann Ihre Webseite in

  • Design,
  • Bildmaterial,
  • Text und
  • (technischem) Aufbau

exakt auf dieses Angebot und Ihren Wunschkunden abstimmen.

Businessstrategie: Gut geplant ist halb gewonnen

Sie erkennen, dass es eine grundlegende Planung braucht, damit Sie mit Ihrer Webseite Geld verdienen.

Im Zuge dieser Planung bringen Sie Klarheit in Ihr Vorhaben

  • indem Sie langfristige Ziele festsetzen (durch vorausschauende Planung ersparen Sie sich Zeit und Geld).
  • Sie planen auch mittel- und
  • kurzfristig,
  • legen sich Zwischenziele und
  • entwickeln für jedes Ziel eine Strategie.

So bringen Sie Ihr Projekt rasch ins www

  • Ihnen fällt gerade innerlich alles hinunter?
  • Sehen Sie Ihre neue Webseite wieder auf Eis gelegt?
  • (Denn: Sie haben keine Zeit, sich um Planung und Inhalte der Webseite zu kümmern.)

Alles scheint Ihnen ein Monsterprojekt? (Das Sie neben Ihrer täglichen Arbeit organisieren dürfen.)

Darum machen Sie lieber so weiter wie bisher. Und verschieben den Zuverdienst und den Erfolg in ferne Zukunft?

Dann haben wir die perfekte Lösung für Sie!

 Mit 5TageWebseite und dem Klarheitstag haben Sie

  • Ihr Projekt lang-, mittel- und kurzfristig geplant,
  • Ihre Zwischenziele definiert und die
  • Webseite als erste Strategien

Eine der Strategien ist die Entwicklung Ihrer Webseite.

Sie bekommen am Ende einer Arbeitswoche eine Webseite,

  • die beginnt, für Sie Geld zu verdienen.
  • Die Ihnen tatsächlich Arbeit abnimmt.

Schon bald werden Sie es auch tatsächlich spüren:

  • Ihre Webseite bringt nicht nur Geld,
  • sie entlastet Sie auch.
  • Und das bringt mehr (Frei-)Zeit für Sie.

Bestandteile einer funktionierenden Webseite

Nun haben wir auch schon alle Bestandteile einer funktionierenden Webseite gesammelt und Sie sind bereit für die Details!

Zusammenfassung

Eine Webseite, die Ihre Besucher zu Lesern zu Kunden macht, braucht:

  1. Ein klares Ziel
  2. Design, das dieses Ziel unterstützt und den Wunschkunden emotional empfängt
  3. Professionelle Bilder, die dem Leser eine Vision seines Ziels widerspiegeln
  4. Text, der den Besucher zum Leser macht – ihn nämlich vom Anfang der Seite bis hinunter zum Angebot führt (Sie lesen ja immer noch!) und ihn dabei in einen emotionalen Zustand versetzt, im dem er gerne kauft.
  5. Technik, die der Leser intuitiv begreift, seine Zeit spart (lange Ladezeiten vermeidet …) und somit das Ziel unterstützt.
  6. SEO (Kommunikation mit den Suchmaschinen)

 

1. Ein klares Ziel

Mit dem Klarheitstag und der Methode „Discovery&Briefing“ führt Sie Klarheitsexpertin Eva Laspas an Ihr Ziel, indem sie Fragen stellt und zuhört.

Sie hört auch Ihre Talente und nimmt das wahr, was Ihnen selber vielleicht noch nicht bewusst ist.

Während des Klarheitstages entwickeln Sie dann gemeinsam mit Eva genau die wesentlichen Details für Ihr Ziel, (wie Alleinstellungsmerkmal, Wunschkunde und Strategie), die wir dann in Design, Bildern, Texten und Webseite umsetzen.

Alle wichtigen Details werden in einem „Manual“ ausgearbeitet und dienen für Design, Text, Bilder und die Erstellung der Webseite als Grundlage.

Der Klarheitstag dauert einige Stunden und erspart Ihnen im besten Fall einige Jahre an „Versuch und Irrtum“ auf dem Markt.

Ihr Benefit: Sie starten sofort mit klarer Vision und erfüllt von Ihrem Vorhaben in Ihr Projekt.

 

2. SEO – die richtige Kommunikation mit den Suchmaschinen

Im Zuge des Klarheitstages entwickeln wir nicht nur die Texte für sechs Seiten Ihrer Webseite, sondern auch die Kommunikation mit den Suchmaschinen – das wird in der Fachsprache SEO genannt.

SEO ist Text, der zum Teil unsichtbar für den Leser im Hintergrund der Seiten einmal notiert wird und dann zusammen mit dem sichtbaren Text den Suchmaschinen Infos gibt, welche Suchanfragen sie Ihnen schicken soll.

Ohne SEO schickt Ihnen Google keine Besucher.

Alle Details für die Kommunikation mit den Suchmaschinen (SEO) sind im Manual enthalten.

 

3. Design, das Ihr Ziel unterstützt und Ihren Wunschkunden emotional empfängt

Im Zuge des Klarheitstages finden wir auch Farben, die Ihren Wunschkunden emotional sofort positiv mit Ihrer Seite reagieren lässt und ihn anregen, den Text zu lesen.

Neben den Buchstaben braucht Text, damit er wirkt, auch eine passende Schrift und ein Layout, das Ihr Ziel unterstützt.

Während Sie sich um Ihr Tagesgeschäft kümmern, erstellt Ihnen unsere Grafikdesignerin Petra Lehner Design-Vorschläge für Ihre Webseite – und Sie entscheiden sich am Ende des zweiten Tages für Ihr Webseiten-Design.

Erweiterung des „5TageWebseiten-Paketes“: Ihre Strategie beschränkt sich nicht nur auf die Webseite sondern sieht auch Logo, Visitenkarten, Briefkopf, Flyer, Folder, etc. Banner für Social Media Auftritte, Youtube, Podcast oder gar Cover für Bücher vor? In diesem Fall bedarf es einer Erweiterung des „5 Tage Webseiten-Paketes“, das Ihnen Petra gerne im Anschluss an das Webseitendesign entwickelt. So wirkt Ihr Auftritt professionell, da er aus einem Guss ist und überall Ihr Ziel, Ihre Werte und Sie mittransportiert.

 

4. Professionelle Bilder, die dem Leser zeigen, wer Sie sind

Das beste Design, die schnellste Webseite nützt nichts, wenn die Fotos unprofessionell sind. Je nachdem, welche Botschaft Sie vermitteln möchten, brauchen Sie Bilder von sich. Unsere Fotografin Pia Odorizzi setzt Sie an Tag 3 gekonnt und professionell in Szene, damit Ihr Leser Sie erkennen.

Erweiterung des „5TageWebseiten-Paketes“: In vielen Fällen braucht Ihr Ziel aber nicht nur Ihr Portrait sondern auch Fotos vom Ziel Ihres Kunden. Sie erinnern sich? Das Bild entscheidet, ob der Besucher Ihrer Webseite überhaupt zu lesen beginnt.

Natürlich können Sie jetzt Fotodatenbanken durchforsten nach dem Foto, das Ihr Angebot am besten widerspiegelt. Doch dabei kommt es vor, dass andere dasselbe Foto für ihr Angebot verwenden. So bauen Sie sich keine Marke auf!

In diesem Fall brauchen Sie eigenes Fotomaterial, das Ihr Ziel unterstützt. Und dabei unterstützt Pia Sie ebenso.

 

5. Text, der den Besucher zum Leser macht

Text ist nach dem Design und den Bildern das wichtigste Kommunikationsmittel mit dem Besucher Ihrer Webseite.

Text führt den Besucher tiefer in die Seite hinein – und macht ihn zu Leser. Text zieht den Leser bis hinunter zum Angebot und versetzt ihn dabei in einen emotionalen Zustand, in dem er gerne kauft.

Während Sie sich mit Ihren Kunden und Ihrem Fotoshooting beschäftigen und Petra Ihr Design ausarbeitet, schreibt Eva auf Basis Ihres Manuals Ihre Texte.

Individuell in Ihrer „Sprache“ geschrieben, drücken die Texte Ihre Werte und Ziele aus.

Und gehen Ihrem Wunschkunden direkt ins Herz.

Erweiterung des „5TageWebseiten-Paketes“: Wenn Ihre Strategie auch einen Blog, Pressearbeit, Social Media Posts, Kurse oder Bücher vorsieht, können Sie mit Eva eine Text-CI entwickeln, die sich wie ein roter Faden durch Ihr Unternehmen webt und alle Teile miteinander verbindet.

 

6. Technik Ihrer Webseite, die der Leser intuitiv begreift

Die meisten Webseiten werden heute über mobile Geräte (Handys, Tablets, …)  gelesen.

Daher ist ein absolutes Muss, dass die Webseite tauglich für mobile Ansicht ist. Die Ladezeiten müssen kurz sein, die Menüpunkte nicht zu klein oder zu dicht beieinander liegen (Wurstfingersyndrom 😉)

Das ist aber natürlich bei weitem nicht alles.

Ihre Webseite ist nicht nur Ihr Aushängeschild, sondern auch Ihr Geschäft. Ob Sie also einen Shop haben, Termine vergeben oder Ihre Expertise über einen Blog zeigen möchten – die technischen Voraussetzungen müssen gegeben sein.

Webdesignerin Barbara Schager baut genau die Webseite, die Sie für Ihr Ziel brauchen und stimmt die Bedienung genau auf Ihren Wunschkunden ab.

Erweiterung des „5TageWebseiten-Paketes“: Wenn Ihre Strategie auch einen Blog, Shop oder Mitgliederbereich vorsieht, setzt Barbara die Vorarbeiten dazu und erweitert Ihre Webseite auf Wunsch mit diesen verkaufsfördernden (oder Zeit sparenden) Bereichen.

Frauenbeine mit Gummistiefeln

 

Ihr nächster Schritt

Haben Sie noch Fragen?

Sind Sie voller Vorfreude auf Ihr Projekt?

Möchten Sie sofort starten?

Nehmen Sie Kontakt mit Barbara Schager auf. (+43-650-4407799) Sie freut sich auf Ihren Anruf.

 

Viel Erfolg mit Ihrer Webseite

Ihr Team der „5TageWebseite“

Eva Laspas, Petra Lehner, Pia Odorizzi und Barbara Schager